Was auf Hunde und Katzenhalter so alles zu kommt

Eine lose Liste von Gegebenheiten, die auf einen zukommen, wenn man sich ein Haustier anschafft. Einige der aufgelisteten Vorfälle kosten Geld, einige nur Nerven und andere machen deutlich, das man nun gebunden ist, denn ein Tier bedeutet Verantwortung. Man kann nicht mehr einfach weg über Nacht oder übers Wochenende, denn da ist ja noch der Vierbeiner.

Lose Sammlung, Hund und Katze gemischt 🙂
Labrador Retriever, tritt in Zigaretten kippe: 80 Euro Tierarzt.
Labrador Retriever hat Flöhe und Flohbissallergie: 100 Euro Tierarzt. Außerdem Bett abziehen, waschen, Hundeplatz waschen, alles in den Trockner, Staubsaugen etc.
Labrador Retriever hat Probleme mit den Gelenken, ein häufiges Problem bei dieser Hunderasse und tritt bei vielen großen Hunderassen und auch großen Tierrassen wie Maine Coon auf, also braucht er zusätzliche Tabletten, kosten 2 Euro pro Tag.
Französische Bulldogge reagiert auf Futter allergisch, irgendwelche Milben, die aber durch Kälte getötet werden können. Andere Menschen lagern Eis und Steaks im Tiefkühler, man selbst eben Hundefutter.
Zahnbehandlung beim Dobermann-Schäferhund Mischling (der P3 wars), 400 Euro.
Operation 1000 Euro (kann Hund oder Katze treffen).
Katze kommt völlig zerrupft vom Freigang zurück, Tierarzt 40 Euro.
Man würde gerne mal einen Wochenendtripp nach Paris machen, Katzensitter ist schnell besorgt, aber was will man mit dem Hund machen? Tiere binden!
Man war eine Woche im Urlaub, die Katzen wurden von Nachbarin mit versorgt, haben sich aber leider gelangweilt und festgestellt, wie in der Küche der Wasserhahn zu betätigen ist. Wasserrechnung sehr hoch.
Hund reißt sich von Leine los, quer über die Straße, Vollbremsung, wenigstens keinen Personenschaden, jetzt weiß man wenigstens wofür man die teure Hundehaftpflicht hatte.
Neues Sofa gekauft, Hund fällt in Welpenunart zurück, neues Sofa zerfleddert (wahrscheinlich gefiel ihm die Farbe nicht).
Gut angezogen, gleich geht es zum Date, Hund findet weiße Hose auch toll, einmal umziehen und erklären warum zu spät. Hunde springen übrigens lieber an sauberen und hellen Klamotten hoch als an dunklen und dreckigen. Die Wahrscheinlichkeit, das er springt ist um so höher, um so dringender man selbst weg muss bzw. um so dreckiger seine Pfoten sind. Ungelogen. Muss man drauf vorbereitet sein.
Bestimmte Klamotten können gar nicht mehr getragen werden, es ist einfach zu nervig, immer die Katzenhaare oder Hundehaare davon zu entfernen.
Früher Staubsaugen: 30 Minuten. Heute Staubsaugen 2 Stunden, denn Teppich und Katzenhaare gehen eine interessante Symbiose ein, die nur mit mehrmaliger Spezialbehandlung zu lösen ist.
Katzenklappe muss aufgerüstet werden mit Chip, denn da kommt sonst eben auch die potente Nachbarskatze mit rein und das ist gar nicht gut fürs Haus.
Man kauft einen teuren Katzenkratzbaum und die Katze mag ihn nicht (es gibt glaub ich kaum etwas frustrierenderes als Geld für ein Tier auszugeben und dieses weiß es nicht zu schätzen).
Chips vom Couchtisch hat der Hund noch nie geklaut. Das das nicht für die Steaks gilt, merkt man dann, wenn es dann eben nur Pommes mit Sauce gibt.
Man wollte eine Katze und irgendwann lebt man im Katzenhaus: Schlafplätze auf dem Sofa, im Bett, auf der Heizung, dazu ein deckenhoher Kratzbaum, aber die Katze liebt dennoch das Regal.
Die Katze ist sauer und verstimmt und kotzt eben mal auf den Teppich (Merke: Katzen kotzen nie auf wischbare Flächen, nie, es muss mindestens der Badezimmerteppich sein).
Es stürmt und regnet, aber der Hund muss raus.
Es ist gerade so nett auf der Party, aber der Hund muss raus.
Auch gut: Man hatte den perfekten Zeitplan und dann steht man im Stau und zu Hause wartet der Vierbeiner.
Eigentlich wollte man heute ausschlafen, aber der Hund muss raus.
Die Nachbarn gucken böse, weil der Hund eine Stunde jault, wenn man aus dem Haus geht.
Die Erkenntnis, das es süß ist, wenn ein Welpe jeden Besuch anspringt, aber eben nicht wenn es ein ausgewachsener Hund ist, kommt spät, sehr spät.

Die Liste ließe sich unendlich weiterführen. Jeder Tierhalter könnte hier noch ganz eigene Geschichten erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.