Haustiere in Deutschland

In Deutschland leben Statistiken zu Folge knapp 30 Millionen Haustiere in den Haushalten. Laut statistischem Bundesamt gab es 2013 in Deutschland 39,9 Millionen Haushalte. Das heißt in drei von vier Haushalten lebt auch ein Tier.

Katzen in Deutschland besonders beliebt

Auf Platz eins der Beliebtheitsskala steht dabei die Katze mit 11,5 Millionen Haushalten. Da es natürlich auch Mehrkatzenhaushalte gibt, dürften da noch einige Katzen hinzu kommen.

Hunde nach Katzen auf Platz zwei

2013 lagen die Hunde auf Platz zwei gleich nach den Katzen. 6,9 Millionen Haushalte sollen mindestens einen Hund haben. Damit wurden die Kleintiere mit 6,1 Millionen Haushalten auf Platz drei verwiesen.

Nach den Nagetieren und anderen Kleintieren tauchen dann Ziervögel in der Statistik auf und dann kommen noch Bewohner von Gartenteich, Aquarien oder Terrarien.

Es bleiben also zahlreiche Haushalte übrig, in denen es weder Hund noch Katze gibt und damit so einige Familien, in denen man sich Gedanken über die Anschaffung eines Hundes oder einer Katze machen könnte. Insbesondere vor Weihnachten stehen ja Vierbeiner als Geschenke hoch im Kurs. Allerdings, so schön es ist, einen Hund zu halten oder eine Katze um sich zu haben, viele dieser vor Weihnachten angeschafften Tiere (auch Hamster etc.) werden oft im Sommer nur noch als Belast empfunden.

Gerade wenn es um das richtige Geschenk geht, wird nur zu oft der Verstand ausgeschaltet. Darum geht es hier aber auf der Seite Tiere als Geschenk. Denn Tiere, und auch wenn ich am liebsten Hunde mag und Katzen achte, auch Hamster, Meerschweinchen, Fische, Leguane und was sonst noch in Deutschland so kreucht und fleucht sind KEINE Sachen sondern Lebewesen, denen man mit Respekt begegnen muss!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.